Dragon Queens – HC Luzern 4:5 n.P.
19. Dezember 2018
Dragon Queens – EHC Schwarzenburg 7:0
23. Januar 2019

EHC Rot-Blau Bern-Bümpliz – Dragon Queens 4:3 n.P.

Das erste Spiel im neuen Jahr führt die Dragon Queens auf die Kunsteisbahn Weyermannshaus in Bern und der Gegner waren die Damen vom EHC Rot – Blau Bern –Bümpliz. Die Queens waren motiviert das erste Spiel im neuen Jahr, dank ihrer Spielweise auf dem Gletscher gegen die Berner Rot Blau Damen zu spielen. Der Start gelingt den Queens aber leider nicht so wie gewünscht, bereits in der siebten Minute durfte die erste Queen in der
Kühlbox Platz nehmen, zu viele Spieler auf dem Eis. Diese Unterzahl überstanden die Queens ohne Gegentreffer. Kurze Zeit später konnten sich die Berner Damen im Drittel der Aaretalerinnen festsetzen, die Queens konnten den Puck nicht aus ihrem Drittel raus bringen, schon erzielten
die Berner Damen das erste Tor. Kurz vor dem Ende vom ersten Drittel durfte dann auch noch eine Bernerin Platz in der Kühlbox nehmen, doch die Queens konnten diese Überzahl bis zur Pause nicht für sich nutzen.

Das zweite Drittel durften die Dragon Queens noch in Unterzahl starten, doch diese kurze Zeit konnten sie nicht für sich nutzen. Aber auch die Berner Damen hatten ihre Überzahlsituationen und konnte diese nicht nutzen, dank unserer Torhüterin «Tämi» und ihren super Fangkünsten blieb das Resultat niedrig. Die Queens versuchten ihr Spiel und Kampfgeist mit einem Tor zu krönen, doch der Puck wollte einfach nicht in das Tor der Bernerinnen.

Ins letzte Drittel starteten die Bernerinnen besser als die Queens, bereits nach einer Minute erzielten Sie das 2 Tor. Genug ist Genug, da wollten die Aaretaler Damen doch auch endlich ihre Künste im erzielen von Toren zu zeigen. Innerhalb 4 Minuten erzielten die Queens durch
Scheidegger Karin, Bähler Nicole und Wüthrich Sandra 3 Tore. Die Queens waren motiviert diese 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen, doch diese Freude wollten die Berner Damen den Queens nicht lassen. In der letzen Spielminuten verloren die Queens das Bully im eigenen
Drittel und das nutzten die Berner Damen mit 6 Feldspielerinnen eiskalt zu ihrem Vorteil und erzielten den Ausgleich. Somit durften die Queens gegen den EHC Rot – Blau Bern – Bümpliz in den Penalty Krimi.

Die Queens hatten das Torglück, wie bereits durch das ganze Spiel hindurch, nicht auf ihrer Seite. Der EHC Rot – Blau Bern – Bümpliz gewinnt das hart umkämpfte Spiel, dank dem Torglück das Spiel nach Penalty.

Die Tore für die Dragon Queens erzielten:
Karin Scheidegger (1)
Nicole Bähler (1)
Sandra Wüthrich (1)