Dragon Queens – EHC Rot-Blau Bern-Bümpliz 6:4
1. November 2018
EHC Schwarzenburg Ladies – Dragon Queens 0:11
21. November 2018

EHC Post Bern – Dragon Queens 2:1 n.P.

Für das Meisterschaftsspiel gegen die EHC Post Bern Damen reisten die Dragon Queens nach Bern auf die Eisbahn Weyermannshaus. Die EHC Post Bern Damen wurden auf diese Saison hin neu gegründet und waren somit unbekannt für die Queens. Die Dragon Queens waren motiviert dem EHC Post Bern Damen das Spiel nicht
einfach so zu überlassen und die 3 Punkte mit nach Hause zunehmen. Es ging schliesslich um den 1. Platz in der Tabelle. Beim Einlaufen auf dem Eis starteten die Queens
motiviert. Es gelang die unbekannten Gegner in Schach zu halten, die Queens konnten sogar das erste Tor erzielen.
…nach dem 1. Drittel hiess es Queens 1 – EHC Post Bern Damen 0.

In das 2. Drittel starten die Dragon Queens nicht so gut wie ins Erste. Sie hielten gegen die stark anrennenden Post Bern Damen an und konnten so die Führung bei behalten. Es hiess dennoch für alle Queens die Laufarbeit und die Spielpositionen nicht zu vernachlässigen. Die Post Bern Ladies suchten immer wieder der Ausgleich, doch durch die teilweise mirakulösen Paraden von Queens-Goalie Isa konnte die Führung beibehalten werden.
..nach dem 2. Drittel hiess es Queens 1 – EHC Post Bern Damen 0.

In das 3. Drittel starteten die Queens wieder mit viel Engagement, zeitweise vielleicht sogar etwas übermotiviert, sie wollten zu viel und machten so die wichtigen kleinen Dinge nicht gut. So erstaunte es nicht, dass die Post Bern Damen nach einer langen Druckphase in der 57. Minuten ausglichen. Beide Teams versuchten im Anschluss noch die Entscheidung herbeizuführen vor dem drohenden Penaltyschiessen. Beide Teams kamen in der letzten Minute noch zu tollen Torchancen, ein Tor wollte jedoch beiden Teams nicht gelingen.

Somit musste dieses spannende und intensive Spiel im Penaltyschiessen entschieden werden. Leider war das Glück nicht auf Seiten der Queens, denn alle Spielerinnen der Queens trafen entweder den Pfosten, die Torhüterin oder nicht einmal das Tor. So genügte Post Bern  nur ein Treffer um den zweiten Punkt mit nach Hause zu nehmen.

 

Das Tor für die Dragon Queens erzielte:
Rüegsegger Marinette (1)