EHC Post Bern – Dragon Queens 2:1 n.P.
8. November 2018
Dragon Queens – DHC Lyss 9:0
28. November 2018

EHC Schwarzenburg Ladies – Dragon Queens 0:11

Am Sonntag reisten die Queens nach Schwarzenburg zu den Blackburry Ladies. Kein unbekannter Gegner, da man bereits in früheren Saisons gegeneinander gespielt hat. Nichts desto Trotz sollte man den Gegner nie unterschätzen. Die Ansage von Headcoach Gäumann war klar: 120% Laufbereitschaft, genaues Passspiel und was es sonst noch so alles braucht um schönes, einfaches Eishockey zu spielen:)

Zu Beginn der Partie gelangten die Queens bereits mit einigen schönen Spielzügen ins gegnerische Drittel, doch der Puck wollte noch nicht so richtig ins Netz. In der 13. Minute gingen die Queens durch den Anfangstreffer von Sévérine Zaugg in Führung. Diese konnte man durch weitere Tore von Karin Scheidegger, Melanie Hertig und erneut Sévi, ausbauen.

Auch im 2. Drittel konnte man das Tempo hoch halten und weitere Tore erzielen. Die Queens konnten den Druck auf die Blackburry Ladies weiter aufrecht erhalten und dominierten weiterhin das gegnerische Drittel. Melanie Hertig nutzte ihre Torchancen und erzielte ein weiteres Tor in der fünften Minute des Drittels. Im Verlauf der bleibenden 15 Minuten des Mitteldrittels erfolgten fünf weitere Tore durch Andrea Wyssbrod, Karin Scheidegger und Tamara Denz, die in der 16. Drittelsminute alleine auf das Tor der Blackburry Ladies stürmte. Zudem erzielte Karin Scheidegger ihr zweites und drittes Tor und somit auch das Tor zur 0:10 Führung.

Trotz der Dominanz der Queens im driten Drittel steigerten auch die Blackburry Ladies den Druck und begegneten den Queens mit einem starken Vorchecking im Drittel der Queens. Dennoch gelang es ihnen nicht die Queens mit einem Gegetreffer zu verunsichern. Die Queens nutzten ihre Chancen nicht um weitere Tore zu erzielen. Allein Nicole Bähler erzielte ein letztes Tor für die Queens, das zum 0:11 Sieg und Schlussresultat führte.

Die Queens starteten gut ins Spiel und waren hungrig auf die Tore. Doch es dauerte etwas länger bis das erste Tor fiel. Die Blackburry Ladies wollten das aber nicht so hinnehmen und versuchten das Spiel auch im Drittel der Queens zu spielen. Es gelang Ihnen aber nicht wirklich.

…nach dem 1. Drittel hiess es Queens 4 – EHC Schwarzenburg Ladies 0.

In das 2. Drittel starten die Dragon Queens so gut wie ins erste. Es hiess dennoch für alle Queens die Laufarbeit und die Spielpositionen nicht zu vernachlässigen. Die Blackburry Ladies wollten das aber nicht so einfach hinnehmen und mussten die erste 2. Minuten in Unterzahl spielen. Die Queens konnten diese Überzahl aber nicht nutzen. Trotzdem nahmen die Queens das Tor der Schwarzenburg Ladies mit viel Elan und Freude in beträngnis und versuchten immer wieder die Scheibe in das Gegnerische Tor zu bringen, es klappte «fast» immer. Von Tor zu Tor merkte man schnell die Queens Ladies sind richtig im Tor Rausch.

..nach dem 2. Drittel hiess es Queens 10 – EHC Schwarzenburg Ladies 0.

Auch ins 3. Drittel starteten die Queens mit viel Engagement und hielten an Ihrem Konzept das Spiel im Gegnerischen Drittel zu spielen bei. Aber auch die Queens mussten dann doch noch mit einer Unterzahl Situation spielen, aber auch da klappte es für die Schwarzenburger Ladies nicht, trotz unermüdlichem Versuch die Scheibe endlich neben dem Queens Goalie Isa in das Tor zu bringen.

…Schlussresultat Dragon Queens 11 – EHC Schwarzenburg 0

Die Tore für die Dragon Queens erzielten:

Scheidegger Karin (3)

Zaugg Sévérin (2)

Hertig Melanie (2)

Wyssbrod Andrea (2)

Denz Tamara (1)

Bähler Nicole (1)