DHC Lyss – Dragon Queens 0:5
28. Januar 2019

Dragon Queens – HC Ambri-Piotta Girls 1:6

Nun ist es schon so weit, das letzte Spiel der Saison 18/19 stand vor der Tür. Die Queens durften am letzten Spiel der Saison gegen die noch punktverlustlosen HC Ambri Piotta Girls noch mal ihr können unter Beweis stellen.

Bereits in der ersten Spielminute durften die Queens in Überzahl spielen, da die Ambri Girls bereits eine Strafe kassierten. Die Überzahl konnten die Queens trotz Kampfgeist nicht für sich nutzen. Bereits in der sechsten Spielminute musste wieder eine Dame von Ambri auf der Kühlbox Platz nehmen. Auch dieses Überzahlspiel konnten die Queens nicht für sich nutzen und mussten sogar einen Gegentreffer hinnehmen. In der zehnten Spiel Minute konnte Ambri dank einer Überzahlsituation die Queensverteidigung und Torhüterin bezwingen. Aber auch die Queens versuchten ihr Glück in der Ambri-Zone immer wieder, aber leider ohne Torjubel. Fünf Minuten vor Drittelsende mussten die Queens durch das Austricksen der Verteidigung und der Torhüterin das letzte Tor im ersten Drittel hinnehmen.

In das zweite Drittel starteten die Dragon Queens noch mit mehr Motivation, die Torhüterin der HC Ambri Piotta Girls endlich zu bezwingen. Doch das Drittel zeichnete sich vor allem durch Strafen aus. Nach vier Minuten sollte eine Ambri-Spielerin, zwei Minuten wegen hohem Stock in die Kühlbox. Doch die Spielerin wollte das nicht einfach hinnehmen und reklamierte. Nach mehrmaligem Reklamieren beim Schiedsrichter, brummte dieser ihr gleich noch zwei plus Zehn Minuten. Doch auch da wollte die Dame vom HC Ambri nicht schweigen, da durfte Sie direkt unter die Dusche. Dies stachelte Ambri jedoch nur weiter an. Die Queens konnten diese Überzahl nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Auch die Queens durften dreimal in der Kühlbox Platz nehmen. Die Unterzahlsituationen konnten aber dank Kampfgeist ohne Tore überstanden werden. Somit endete das zweite Drittel ohne Tore, aber mit vielen Strafminuten. Für die Queens war dies ein grosser Erfolg, gegen den deutlichen Leader wenigstens ein Drittels-Unentschieden zu erreichen.

Nun wollten die Queens auch ein Drittel für sich entscheiden und starteten deshalb äusserst motiviert ins dritte Drittel. Sie hielten an ihrem Konzept fest, die Ambri Girls nicht mit einem Shutout nach Hause reisen zu lassen.

Direkt nach der Pause wechselten die Ambri Girls noch die Torhüterin, zum Vorteil der Queens: Die Queens erzielten das erste Tor dank einem tollen Zusammenspiel der Spielerinnen Sandra Wüthrich, Marinette Rüegsegger und Jenni Tamara. Das Spiel war hart umkämpft, trotzdem mussten die Queens noch drei weitere Tore aus dem eigenen Tornetz fischen. Die HC Ambri Piotta Girls kassierten auch in diesem Drittel noch weitere sechs Strafminuten.

Für die Queens geht die Saison abseits der Meisterschaft weiter mit Trainings im Zweiwochen-Takt, dem Queens-Cup und einem Plausch-Turnier im April.

 

Das Tor für die Dragon Queens erzielte:
Wüthrich Sandra (1)