HC Luzern – Dragon Queens 0:7
10. Januar 2017
EHC Schwarzenburg – Dragon Queens 0:9
26. Januar 2017

Dragon Queens – HC Tramelan 3:5

Vergangenen Sonntag hatten die Dragon Queens ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr. Zu Spielbeginn war man guten Mutes und voller Selbstvertrauen, dieses Spiel zu gewinnen. Der Gegner – HC Tramelan – war kein einfacher. Die Queens hatten in den vergangenen Spielen gegen HC Tramelan immer ihre Schwierigkeiten.

Die Damen des HC Tramelan fanden sofort ins Spiel, während die Queens sich etwas schwer taten. Dem Spielverlauf entsprechen gingen die Gegner in der 15 Spielminute mit 1:0 in Führung. Das war der Weckruf für die Dragon Queens, welche nach wie vor nicht richtig ins Spiel fanden. Die Unaufmerksamkeit und das schlechte Stellungsspiel der Queens wurde vom Gegner schamlos ausgenutzt und so stand es zur ersten Drittelpause 2:0 für den HC Tramelan.

Die Queens kamen mit der Überzeugung, dass Spiel noch zu drehen, aus der Garderobe geschritten. Diese Euphorie wurde jedoch durch den HC Tramelan nach 2 Spielminuten im zweiten Drittel zu Nichte gemacht, da sie sogleich das 3:0 erzielten. Die Queens liessen sich jedoch nicht so schnell aus der Fassung bringen und reagierten schnell. Sandra Wüthrich erzielte keine 2 Minuten später das erste Tor für die Queens! Der Wille der Queens war zurückgekehrt. Jede versuchte auf der Bank die andere zu motivieren, allen voran Nadja Gäggeler und Andrea Wyssbrod. Leider mussten sich die Queens im Powerplay von Tramelan wieder geschlagen geben. So stand es zur zweiten Drittels Pause 4:1 für den HC Tramelan.

Trotz dem Rückstand waren die Queens überzeugt, dieses Spiel gewinnen zu können und zu wollen. Es sollte jedoch nicht so einfach klappen, so stand es nach 4 Minuten im letzten Drittel bereits 5:1 für den HC Tramelan. Die Queens reagierten jedoch auch dieses Mal sofort auf das Tor. Sandra Wüthrich erzielte auf Pass von Evelyn Feuz nach einem Gewühl vor dem Tor das 2:5. Keine zwei Minuten später traf Tamara Denz auf Zuspiel von Emma Hertig zum 3:5 Anschlusstreffer. Jetzt waren die Queens im Spiel angekommen. Endlich klappte was man sich schon das ganze Spiel vornahm. Dies realisierte auch der Coach von HC Tramelan und nahm sofort das Time-Out und wechselte die Torhüterin aus. Die Queens versuchten dennoch alles um das Spiel doch noch zu drehen. Doch auch bei 6 gegen 5 Feldspielerinnen wollte der Anschlusstreffer nicht gelingen. Somit mussten die Queens das Eis mit der ersten Heimniederlage verlassen.

Die Highlights des Spiel können hier im Video nachgeschaut werden:

 

Die Tore für die Queens erzielten:

Wüthrich Sandra (2)

Denz Tamara