DHC Lyss – Dragon Queens 1:2
9. Februar 2017
HC Ajoie – Dragon Queens 1:12
20. Februar 2017

Dragon Queens – EHC Sursee 1:9

Am vergangenen Sonntag stand ein wichtiges Spiel für die Queens an. Mit einem Sieg standen die Chancen gut, dass sie den dritten Tabellenplatz bis Saisonende verwalten können. Die Aufgabe – SIEG – war schon eine Herausforderung und es kam noch dazu, dass die Queens noch auf Spielerinnen verzichten mussten. Dies hatte zur Folge, dass die Queens mit knapp zwei Linien gegen einen starken Gegner aus der Zentralschweiz antreten mussten. Dennoch war man voller Energie und Motivation die drei Punkte – im letzten Heimspiel der Saison – zu holen.

Das erste Drittel startete nicht nach der Vorstellung der Queens. So stand es bereits nach 15 Sekunden 1:0 für den EHC Sursee. Die Queens wurden zu Beginn an von den stark spielenden Gegnerinnen überrennt. Die Queens kamen nicht dazu, ihr Stellungsspiel aufzubauen und dem Gegner den Schwung zu nehmen. So waren die Queens leider immer einen Schritt zu spät. Nach 12 Minuten stand es demnach bereits 3-0 für Sursee. Doch die Queens wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und konnten langsam ihr Spiel aufbauen. Ein Tor wollte im ersten Drittel leider nicht gelingen.

Der Glaube und die Motivation, dass Spiel im zweiten Drittel noch zu kehren, war definitiv vorhanden. Diese Aufgabe wurde jedoch, wiederum durch ein frühes Tor im zweiten Drittel von Sursee (20:34) nicht eine leichtere. Erschwert wurde die Aufgabe durch einen weiteren Treffer von Sursee in der 25. Spielminute. Nach diesem erneuten Fehlstart, fanden die Queens besser ins Spiel und konnten sich auch die eine oder andere Torchance erarbeiten. Leider wollte aber, aus Sicht der Queens, auch im zweiten Drittel kein Puck den Weg ins Tor finden.

Im dritten Drittel gab es für die Queens nichts mehr zu Verlieren. Alle Hebel wurden in Gang gesetzt um den Schaden in Grenzen zu halten. Als Zeichen stand neu Carmen Weber für Isabelle Wagner zwischen den Pfosten. Doch auch im dritten Drittel wurden die Queens zu Beginn überrannt und Sursee gelang wiederum ein frühes Tor (40:37). Diesmal konnten die Queens jedoch erfolgreich mit einem kuriosen Tor von Marinette Rüegsegger reagieren und verkürzten in der 44. Spielminute auf 6:1. Es blieben noch 13 Minuten um das Spiel zu wenden. Die Ladies von EHC Sursee liessen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten zum 7:1 (44:10). Die Queens bemühten sich den Schaden in Grenzen zu halten und versuchten alles um doch noch einige Tore erzielen zu können. Es waren aber die starken Ladies von Sursee welche bis zum Spielende noch zwei weitere Tore erzielten (46:38 und 53:36). Das letzte Heimspiel dieser Saison endete für die Queens somit mit einer bitteren Niederlage von 9:1.

Wir bedanken uns bei den Ladies vom EHC Sursee für diesen fairen Match – auch wenn wir sie öfters regelwidrig stoppen mussten… Aber sie waren heute einen Tick zu schnell und wendig für die Dragon Queens und haben deshalb diesen Kantersieg mehr als verdient.

Ein grosses Merci auch an die zahlreichen Fans, die uns ein weiteres und letztes Mal in dieser Saison super unterstützt haben.

Der Fokus liegt nun auf dem bereits letzten Spiel dieser Saison, Samstag 18.02.2017 in Ajoie, wo die Queens einen Pflichtsieg erspielen müssen.

Das Tor für die Queens erzielte:

 

Rüegsegger Marinette